Sieg und Niederlage gegen Backnang

Am Sonntag und Montag trafen die Wasserballvereine der SSG Reutlingen/Tübingen und der TSG Backnang gleich in zwei Duellen aufeinander. Während die U14 der SSG mit 20:7 (4:0, 6:2, 7:4, 3:1) gewann, zog die Zweite in der Bezirksliga daheim gegen Backnang mit einer 7:15 (1:2, 1:4, 2:3, 3:6) Niederlage den Kürzeren.

Bei der U14 zeigte die lange Vorbesprechung durch das Trainerteam um Roland Maurer und David Ecobichon sichtbare Wirkung. Obwohl beide Teams zahlreiche Spieler der U12 in ihren Reihen hatten, boten sie ein taktisch gut anzuschauendes Jugendwasserballspiel. Nach einem 7:0 schaltete die SSG einen Gang zurück und kassierte in der 10. Minute das erste Gegentor. Mit sechs Toren zeigte sich Joscha Hüper besonders treffsicher. Weitere Tore steuerten die beiden vierfach-Schüzen Abel Ecobichon und Gregor Scheurlen sowie dreimal Nils Kunz, zweimal Jonas Pietruschka und Joanis Arabatzis bei, der bis zur Halbzeit mit lediglich zwei Gegentreffern im Tor startete. 
In der Bezirksliga ging der Sieg klar und verdient an die TSG. Bis auf die 1:0 Heimführung nach schönem Überzahl durch Valentin Kranich lag die TSG stets in Führung. Da mit Marc Maschke sowie Pattrick und Florin Hüper gleich drei Centerspieler der Zweiten an diesem Abend kurzfristig verhindert waren, musste Trainer Maurer gegenüber den sehr erfolgreichen letzten Heimauftritten umplanen. Früher als geplant rückte Jörn de Haan nach dem ersten Abschnitt vom Tor auf die angestammte Centerposition, um im Angriff eine sichere Anspielstation zu bieten. Ihm gelangen im Laufe der Partie ebenso wie Florian Rodi zwei Treffer. Ein weiteres Tor steuerte Christian Grösser bei, während Ric Meißner regelkonform der kurioseste Treffer des Abends zugesprochen wurde. Er hatte zuletzt die Hand am Ball, bevor de Haan den gegnerischen Torhüter mit dem Ball in den Händen über die Torlinie drängte. 

SSG RT/TÜ U14: Joanis Arabatzis (TW 1. Halbzeit, 1 Tor), Abel Ecobichon (4), Gregor Scheurlen (4), Nikola Sofie Kabelitz, Deniz Kalac, Nils Kunz (3), Jonas Pietruschka (2), Eirim Strampoulzi, Benjamin Friedrich, Joscha Hüper (6) und Jan Eric Borcherding

SSG RT/TÜ 2: Jörn de Haan (TW 1. Viertel, 2 Tore), Florian Panigei (TW ab 2. Viertel), Ric Meißner (1), August Urro, Florian Rodi (2), Christian Grösser (1), Erik Fitzner, Valentin Kranich (1) und Julian Tötsch