Wasserball der Reutlinger Teams vor den Augen der SWR-Kameras

In den Tagen vor Pfingsten waren die drei Wasserballteams der SSG Reutlingen/Tübingen stark gefordert. Dabei kam es auch zu einem Duell der zweiten gegen die dritte Mannschaft, das von einem SWR-Team begleitet wurde.

Die Verbandsliga-Mannschaft bekam es vor heimischer Kulisse mit dem SSV Zuffenhausen zu tun. Nach einer klaren Hinspielniederlage ging auch die zweite Partie mit 8:14 (2:2, 3:4, 0:3, 3:5) nach ausgeglichenem Beginn an die Gäste. Die beiden bundesligaerfahrenen Schiedsrichter pfiffen mit insgesamt 21 Hinausstellungen auf beiden Seiten in einer keineswegs überharten Partie sehr konsequent. So scheuten sie sich auch nicht, gleich drei Zuffenhausener innerhalb weniger Sekunden herauszustellen, so dass Sergei Goldman im 7 gegen 4 Überzahl zum zwischenzeitlichen 3:3 einnetzen konnte. Nach der dritten Zeitstrafe von Axel Kaschner kam auf Seiten der SSG jedoch ein Bruch ins Spiel. Im Gegensatz zu ersten Spielphase mit zahlreichen Glanzparaden war Torhüter Holger Rumpf angesichts der nun frei auftauchenden Gegner häufig chancenlos. Gegen einen an diesem Abend nicht unschlagbaren Favoriten ließen sich die SSGler durch vermeidbare Ballverluste zu häufig auskontern und verschenkten mögliche Punkte.

Die zweite Mannschaft zeigte im Bezirk beim SV Göppingen 04 eine ansprechende Leistung. Trotz der 17:10 (3:0, 5:2, 5:5, 4:3) Niederlage zeigte das Team Moral und wächst immer mehr zusammen. Mit vier bzw. zwei Treffern steuerten die beiden 2.-Ligaspielerinnen Martina Antonucci und Sina Hüper wichtige Tore bei, auch Routinier Predrag Mitrovic verlieh der ansonsten jungen Mannschaft mit drei Treffern Stabilität.

Eine Besonderheit der Woche bildete das vereinsinterne Duell der zweiten gegen die dritte Mannschaft. Trainer Roland Maurer schenkte dabei der Jugend in der zweiten Mannschaft komplett das Vertrauen und verzichtete darauf – bis auf den ins Tor gerückten Pattrick Hüper – das Reserveteam mit erfahrenen Spielern zu verstärken. Nach anfänglichem starken Beginn der Jugend zeigte das U30 Team der Dritten beim 7:20 (3:2, 2:4, 1:8, 1:6) doch die konditionellen Grenzen auf und dominierte das weitere Spielgeschehen. Dabei konnten sich alle elf Feldspieler als Torschützen auszeichnen. Das vereinsinterne Duell wurde komplett durch Dreharbeiten der SWR-Landesschau begleitet. Ab dem 30. Mai ist Wasserball neben Synchronschwimmn Teil einer Mini-Serie im Rahmen der Landesschau über das Reutlinger Freibad Markwasen. Der Wasserball-Beitrag erscheint voraussichtlich am 31.05. ab 18:45 Uhr im Dritten und ist danach auch in der SWR-Mediathek abrufbar.

SSG Reutlingen/Tübingen 1 (gegen SSV Zuffenhausen): Holger Rumpf (TW), Roland Maurer, Jörn de Haan (1), Florin Hüper, Jean-Francois Abel (1), Axel Kaschner (1), Lukas Leonard (1), Erik Fitzner (2), Sergei Goldman (1), Marko Mitrovic, Predrag Mitrovic (1) und Fabian Brunk 

SSG Reutlingen/Tübingen 2 (gegen Göppingen):
Carlos De La Rosa Andrade (TW), Sina Hüper (2), Florin Hüper, Joscha Hüper (1), Predrag Mitrovic (3), Erik Fitzner, Marko Mitrovic, Martina Antonucci (4) und Fabian Brunk 

SSG Reutlingen/Tübingen 2 (gegen SSG 3):
Pattrick Hüper (TW), Jonas Pietruschka, Gregor Scheurlen (2), Sina Hüper, Florin Hüper, Joscha Hüper (1), Erik Fitzner (2), Marko Mitrovic, Martina Antonucci (1) und Maxime Jarmuth (1)

SSG Reutlingen/Tübingen 3:
Holger Rumpf (TW), Roland Maurer (1), Jörn de Haan (2), Bjoern Kregel (2), Niels Kregel (2), Axel Kaschner (3), Jean-Francois Abel (1), Luigi Testa (1), Augusto Urru (2), Christian Grösser (1), Predrag Mitrovic (3) und Fabian Brunk (2)