Rumpf-Team überrascht in Backnang

Mit der Minimalzahl von sechs Feldspielern unter Führung des starken Holger Rumpf im Tor sorgten die Wasserball der SSG Reutlingen/Tübingen 3 am Sonntagabend in Backnang für eine faustdicke Überraschung und setzen sich mit einem 10:6 (2:1, 3:2, 3:1, 2:2) Start-Ziel-Sieg gegen die TSG Backnang souverän durch.

Bis zum frühen Nachmittag stand für die “Dritte” die Frage im Raum, ob sich überhaupt durch Krankheitsausfälle und private Termine Verhinderte eine spielfähige Mannschaft finden sollte. Umso motivierter starten die Sieben ins Spiel. Der an diesem Abend glänzend aufgelegte Center Jörn de Haan nutze gleich die erste Gelegenheit zu einem Tor und konnte kurze Zeit später nur mit einem strafwurfwürdigen Foul gestoppt werden. Beim fälligen Strafwurf touchierte Backnangs Matic Lazar den Versuch von Jean-Francois Abel, so dass dieser nicht im vollen Umfang die Torlinie überschritt. Das zwischenzeitliche 1:1 der Gastgeber beantwortete Sergei Goldman mit einem satten Aufsetzertor zum 2:1 aus Sicht der Gäste. Nach der Pause verteidigte die SSG weiterhin stark und ließ kaum ein Anspiel zum Center zu. Wenn der Ball doch den Center erreichte, sorgte Boris Schlander, der am Mittag noch vier Medaillen bei den Württembergischen Schwimmeisterschaften in Leonberg erschwamm, für den Ballgewinn oder störte entscheidend beim Abschlussversuch. Dem 3:1 durch de Haan ging ein weiter Pass von Rumpf voraus. Nach dem 3:2 der TSG sorgten zunächst de Haan im Doppelpassspiel mit Abel sowie Abel selber für die erste 3-Toreführung. Zwar verkürzte die TSG vor der Pause noch einmal auf 5:3, doch Goldman erstickte mit seinem zweiten Tor jede Hoffnung der Gäste auf eine Wende. Backnang versuchte nun vermehrt mit der Brechstange zum Torerfolg zu kommen, doch Rumpf parierte prächtig und auch die Abwehr blockte viele Abschlüsse. Mit den persönlichen Treffern vier und fünf durch de Haan ging die SSG mit einem beruhigenden 8:4 in den Schlussabschnitt, in dem erneut de Haan mit dem 9:4 endgültig alles klar machen konnte. Augusto Urru belohnte sich selber und das gesamte Team mit dem 10. Treffer, ehe Backnang mit dem 10:6 etwas Ergebniskosmetik betreiben konnte. Angesichts der kämpferischen Leistung und äußerst disziplierten Abwehrarbeit mit nur einer Hinausstellung ging der überraschende Sieg in dieser Höhe absolut in Ordnung.

SSG Reutlingen/Tübingen: Holger Rumpf (TW), Jörn de Haan (6 Tore), Boris Schlander, Sergei Goldman (2), Augusto Urru (1), Christian Grösser, Jean-Francois Abel (1)